Ein Work & Travel organisieren. Schritt 1: Ist ein Work & Travel etwas für mich?

Bevor man einen ‘Work and Travel’-Aufenthalt organisiert, sollte man sich zuerst die Frage stellen, ob das denn überhaupt das Richtige für einen ist. Schließlich ist das nicht nur ein Ferienlager. Du wirst im besten Fall bis zu einem Jahr unterwegs sein und solltest diese Zeit auch genießen können.

Bei einem Work & Travel hast du keinen festen Job. Du kommst in deinem ausgesuchten Land an und musst dort dann selbst auf Arbeitssuche gehe mit dem Risiko, dass du keine Stelle findest oder dass dir nur schlecht bezahlte, sehr anstrengende Jobs angeboten werden. Dafür hast du aber eine große und freie Auswahl an Jobs an denen du dich bewerben kannst und hast die Möglichkeit sehr interessante Jobs kennenzulernen und auszuführen. Außerdem bist du an den Job nicht gebunden und kannst weiterziehen, wenn dir danach ist.

Auch musst du bedenken, dass du wahrscheinlich von Tag zu Tag leben wirst und sehr wenig im voraus geplant werden kann, da es 1. immer anders und 2. als man denkt kommt. Es kann also gut sein, dass du morgens aufwachst und noch nicht weißt, wo du die Nacht schlafen wirst oder dass du gerade noch auf einer Farm im Outback arbeitest und im nächsten Augenblick auf Tauchgang im Great Barrier Reef bist.

Du hast keinen festen Wohnsitz und all dein Hab und Gut muss in einen Rucksack passen. Du schläfst in Dorms, Zelten oder Autos, vllt kommst du sogar mal auf einer Couch unter.

Dafür bist du komplett frei und kannst alles machen was und wann du willst und niemand hält dich auf. Du bist an nichts gebunden, hast keine Verpflichtungen, aber eben oft auch keinen Plan.

Wenn deine Augen jetzt leuchten, dann wird ein Work & Travel das richtige für dich sein. Wenn du jetzt eher am Grübeln bist, solltest du noch andere Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes in Betracht ziehen. Vielleicht ist ein Au-Pair, Freiwilligenarbeit oder sogar ein Praktikum genau das richtige für dich. Und wenn du gar nicht arbeiten willst, solltest du dich vielleicht nur für eine Rundreise entscheiden, die dafür einen kürzeren Zeitraum hat.

Dieser Post soll den ersten Teil meiner Reihe ‘ Ein Work & Travel organisieren’ sein. Ich selber mache nächstes Jahr selber eines und beschäftige mich schon seit 2 Jahren mit dem Thema wodurch ich sehr belesen bin im Thema Organisation.

 

6 Gedanken zu „Ein Work & Travel organisieren. Schritt 1: Ist ein Work & Travel etwas für mich?

  1. All die Fragen habe ich mir auch alle gestellt bevor wir uns auf die Reise begeben haben und ich bin so froh, dass der Zweifel mich nicht aufgehalten hat! Auch wenn die Jobsuche und der Job dann nicht einfach waren, war es das auf jeden fall wert! Ich hoffe du wirst deine Reise ebenso genießen, viel Spaß! 🙂
    Liebe Grüße

    http://www.cocosahara.blog

  2. Huhu.

    Das Thema finde ich sehr interessant und bin gespannt, was du noch so erzählst oder welche Tipps du gibst. Für mich selber wäre das ein Traum. Aber mit Kind undenkbar.

    Alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.